Spaced Repetition

Was ist Spaced Repetition?

Bei der Spaced Repetition Lernmethode machst du regelmäßige, kurze Lerneinheiten über einen längeren Zeitraum hinweg. Das ist effektiver als viel auf einmal zu lernen, denn so kann sich dein Gehirn mehr Zeit nehmen um die neuen Informationen wirklich abzuspeichern. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Vergessen von Informationen und die anschließende Anstrengung, sich daran zu erinnern, entscheidend für den Lernprozess sind!

"Spaced Repetition” ist unser neuer Lernmodus neben "Üben" und "Quiz". Anders als diese Modi nutzt Spaced Repetition einen Algorithmus, um den besten Zeitpunkt für die Wiederholung von bereits gelernten Karteikarten zu bestimmen. So musst du unterm Strich weniger lernen, und behältst die Dinge dafür auch noch langfristiger im Kopf.

Wie funktioniert Spaced Repetition in StudySmarter?

Nachdem du neue Karteikarten gelernt hast, machst du erstmal eine Pause, bevor du sie zum ersten Mal wiederholst. Wenn du dich dann bei der ersten Wiederholung noch an die Karteikarten erinnerst, dann wird die Zeit bis zur zweiten Wiederholung länger (normalerweise ca. 2-3 Tage). Dieses Intervall verlängert sich jedes Mal, wenn du die Karteikarten erfolgreich wiederholst. Aber: Wenn du eine Karte vergisst, dann werden die Intervalle wieder kürzer!

Ärger dich nicht, wenn du eine Karte vergisst! Vergessen ist ein wichtiger Teil des Lernens. Damit der Algorithmus optimal funktioniert, ist davon auszugehen, dass du zwischen 10-15 % aller Karten an irgendeinem Punkt vergessen wirst.

Wie benutze ich Spaced Repetition?

Du kannst den Modus für jedes Lernset einzeln aktivieren. Nach dem Aktivieren fängst du erstmal im Lernzyklus an.

Lernzyklus

Hier gilt es neue Karteikarten zu lernen, dargestellt als Punkte in dem Fortschrittsbalken oben. Diese Punkte verändern sich je nachdem, wie du die Karten bewertest.

Ionic_App.gif

Du hast vier Bewertungen zur Auswahl: "Schlecht", "OK", "Gut", "Perfekt". Gib jeweils an, welche Bewertung am besten dein Wissen für jede Karte widerspiegelt.

Unterhalb der Bewertungen kannst du sehen, wann dir unser Algorithmus die Karte das nächste Mal zeigen wird. In jedem Zyklus kannst du erst weiterkommen, wenn alle Karten mit "Gut" oder "Perfekt" bewertet wurden. Um deine Merkfähigkeit und deinen Lernfortschritt zu verbessern, musst du zweimal "Gut" wählen, damit eine Karte als gelernt gilt:

Learn_cycle_DE.png

Sobald eine Karte als gelernt gilt, wird sie in einem Segment auf der linken Seite als abgeschlossen angezeigt. 

Checkoff.png

Wenn du alle Karten gelernt hast, endet der Lernzyklus und du bekommst eine Übersicht über deinen Lernfortschritt. Hier kannst du dann entweder weitere Karten lernen oder erstmal aufhören.

Wenn du aufhörst, kommst du zurück zur "Fortschritt"-Ansicht deines Lernsets. Hier siehst du jetzt einen Spaced Repetition Fortschrittsbalken und zwei neue Buttons: "+15 lernen" und "Wiederholen". Der Balken zeigt dir an, wie viele Karten du bereits gelernt hast. In Zukunft wird er auch anzeigen, wie viele Wiederholungen du gerade aktiv hast.

Der "Wiederholen"-Button ist derzeit noch deaktiviert, weil deine erste Wiederholung noch aussteht. Er zeigt dir an, nach welchem Zeitintervall die nächste Wiederholung für dich geplant ist. Komm nach der angegebenen Zeit wieder zurück, um deine Wiederholung von hier zu starten.

SR_15_DB.png

Zu den "+15 lernen" und "Wiederholen" Buttons kommst du auch jederzeit über den "Lernen"-Button in deinem Lernset:

SR_15_Sticky.png

Wenn du Push-Benachrichtigungen aktiviert hast, dann senden wir dir am Tag der Wiederholung eine Erinnerung. Lernsets mit aktiven Wiederholungen erkennst du an einem kleinen Element das dir zeigt, wie viele Karten du zu wiederholen hast:

SR_badges.png

 

Wiederholungszyklen

Am Tag einer Wiederholung ist der “Wiederholen”-Button wieder aktiviert. Zudem zeigt der Fortschrittsbalken einen farbigen Abschnitt an, der den Prozentanteil der zu wiederholenden Karten darstellt.

Eine Wiederholung kann aus mehreren Wiederholungszyklen bestehen, die jeweils maximal 15 Karten umfassen (genau wie der Lernzyklus am Anfang). Das Ziel ist hier wieder, dein Wissen über jede Karte zu bewerten. 

Mit "OK" bewertete Karteikarten werden in einem kürzeren Intervall wieder angezeigt als mit "Gut" oder "Perfekt" bewertete Karten. Das erkennst du an den Texten unter den jeweiligen Bewertungen:

Toolbar_emoji_DE.png

Wenn du eine Karte einmal vergisst, dann musst du sie wieder neu lernen und du fängst wieder vorne in einem neuen Lernzyklus an. Das heißt, die Karte ist rot markiert und muss ein paar Mal mit "Gut" oder "Perfekt" bewertet werden, um wieder als gelernt zu gelten:

Review_cycle_DE.png

Tipps: So holst du das meiste aus dem Spaced Repetition Modus raus

  • Mach’ dir klar, dass Vergessen zum Lernen dazugehört. Wenn du eine Karte vergisst, dann werden die Intervalle wieder kürzer. Das spart dir Zeit: so wiederholst du nicht ständig Karten, die du immer noch sehr gut weißt. 
  • Bewerte die Karten immer ehrlich. Nimm dir für jede Karte kurz Zeit dich an sie zu erinnern, und wähle dann die passende Bewertung aus. Der Algorithmus verlässt sich auf deine Bewertung, um Wiederholungen zeitlich optimal einzuplanen.
  • Lerne nicht zu viele neue Karten am selben Tag. Das erschwert deinem Gedächtnis sie gut abzuspeichern, und der Algorithmus wird dir sehr viele Karten für denselben Tag einplanen. So entsteht eine Wiederholung, die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann.
  • Halte die eingeplanten Wiederholungstage so gut wie möglich ein. Das ist besonders für die ersten Wiederholungen sehr wichtig. Der Algorithmus berechnet wie schnell du die Dinge vergisst, d.h. nicht eingehaltene Wiederholungen führen zu einem geringeren Lernfortschritt.

 

Du hast weitere Fragen zu Spaced Repetition?

Bitte schreibe uns in dem Fall eine E-Mail an support@studysmarter.de und unser Support-Team kümmert sich im Handumdrehen um dein Anliegen.

War dieser Beitrag hilfreich?
87 von 91 fanden dies hilfreich